Logo
 

DX52

Lieferbedingungen

Handelshaus Runkel

1. Geltungsbereich
Die nachstehenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten zwischen den Vertragspartnern als vereinbart. Abweichende Bedingungen bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung.

2. Lieferungen
Falls wir oder unsere Vorlieferanten an der Einhaltung von Lieferfristen durch den Eintritt besonderer Umstände gehindert werden, so kann uns der Käufer für evtl. daraus entstandenen Schaden nicht verantwortlich bzw. haftbar machen.

3. Angebot und Vertragsabschluß
Sämtliche Angebote unsererseits sind freibleibend. Bei dazugehörigen Unterlagen sind Irrtümer vorbehalten. Der Käufer vepflichtet sich durch die Erteilung eines Auftrages die bestellten Waren abzunehmen. Abweichende Einkaufsbedingungen des Bestellers können nur dann anerkannt werden, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.

4. Abholung, Verpackung und Versand
Zur Abholung fertige Ware ist binnen 24 Stunden vom Vertragspartner zu übernehmen. Bei Versand kann der Lieferant die Verpackung, Versandart, den Versender und damit verbundene Versandkosten bestimmen. Wir übernehmen keine Gewähr für den billigsten Versand.

5. Preise
Unsere Preise verstehen sich in EURO, ausschließlich Umsatzsteuer, Fracht, Versand, Versicherung, Porto und Verpackung.
Listen und Katalogpreise sind unverbindlich. Preisänderungen können ohne vorherige Ankündigung vorgenommen werden. Es gelten grundsätzlich die am Tage der Lieferung gültigen Preise (Tagespreise).

6. Zahlung
Bei Kreditgewährung (Lieferung auf Rechnung) sind die Waren sofort nach Rechnungseingang ohne Abzug zahlbar. Im Exportgeschäft hat die Bezahlung unserer Rechnungen grundsätzlich per Vorauskasse und ohne Abzug zu erfolgen. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem jeweiligen Diskontsatz berechnet.

7. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Partner vor. Als Bezahlung gilt der Eingang des Gegenwertes bei uns. Der Käufer ist berechtigt die Waren im ordentlichen Geschäftsgang zu veräußern, solange er seinen Verpflichtungen aus der Geschäftsverbindung mit uns rechtzeitig nachkommt. Er darf jedoch die Vorbehaltsware weder verpfänden noch zur Sicherheit übereignen. Er ist verpflichtet unsere Rechte beim kreditierten Weiterverkauf der Vorbehaltsware zu sichern. Der Besteller tritt jetzt schon seine Forderungen aus einer Weiterveräußerung der unter Vorbehalt gelieferten Waren an uns ab. Wir nehmen diese Abtretung hiermit an.

8. Beanstandung und Gewährleistung
Die gelieferten Waren sind vom Käufer unverzüglich nach deren Erhalt mit der ihm zumutbaren Gründlichkeit zu prüfen.
Reklamationen sind innerhalb einer Frist von 7 Tagen zusammmen mit dem Kaufbeleg geltend zu machen. Danach gilt die Lieferung als ordnungsgemäß akzeptiert. Die Dauer der allgemeinen Gewährleistung entspricht der gesetzlichen Gewährleistungsfrist.
Weitere Ansprüche daraus wie z.B. Schadenersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.

9. Warenrücknahme
Ware die ordnungsgemäß bestellt oder geliefert wurde, wird grundsätzlich nicht zurückgenommen. Falls unsererseits eine Warenrücknahme bei unbeschädigter Ware genehmigt wurde, hat die Rücksendung auf Kosten des Käufers zu erfolgen. Wir behalten uns vor, für dafür entstandene Verwaltungs- und Einlagerungskosten einen Abschlag von 30% des Listenpreises vorzunehmen.

10. Erfüllungsort, und Gerichtstand
Erfüllungsort und Gerichtstand ist der jeweilige Sitz des Lieferanten.